5. Juni 2024 – 20 Uhr

Nüsslerhock

noch nicht bekannt

Wir sagen Dankeschön!

Die schönste Jahreszeit ist bereits wieder Geschichte.
Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Maschgraden, Gönnern, Sponsoren und der ganzen Bevölkerung von Schwyz für eine unvergessene Fasnacht 2024.

Auf ein Wiedersehen an der Fasnacht 2025.

Die Daten für die Fasnacht…Mehr

Güdeldienstag Kinderpreisnüsseln 2024

Mit 52 Kinder wurde bei herrlichem Wetter auf dem Hauptplatz um die Wette genüsselt.

Herzliche Gratulation Gabriel Suter zum Sieg am Kinderpreisnüsseln 2024!
Die Rangliste ist im untenstehenden Link ersichtlich.

Neben dem Preisnüsseln auf dem Hauptplatz durften wir mit knapp…Mehr

Weitere Neuigkeiten

Ein uralter Brauch

Unser Verein wurde 1921 unter dem Namen «Gesellschaft zur Hebung alter Fasnachts-Sitten und Gebräuche» gegründet. Mehr Geschichte

Original-Figuren

Ein Symbol für das Schwyzer Maskentreiben – das heisst: für ganz bestimmte Fasnachtsgestalten. Es sind dies vor allem: der Blätz, der alte Herr, das Domino, das Hudi, das Bajazzo-Mäitli und der Zigeuner, der oft weiblich, mithin als Zigeunerin erscheint. Diese sechs Maskentypen werden denn auch als Originalmasken (bzw. im Schwyzer Dialekt: «Originalgwändli») bezeichnet, womit offensichtlich gemeint ist, dass sie der Schwyzer Fasnacht eigentümlich sind.

Daneben tauchen zuweilen «Randfiguren» auf wie etwa der Teufel, der Bajazzo-Bueb, der Zuckerbeck, der Bauer, der junge Herr, der Metzger und der Viehhändler. Sie sind aber deutlich seltener als die genannten Originalmasken. Neben den Maskeraden wird die Schwyzer Rott von zwei Trommlern und dem Maschgeradenvater begleitet.

Zu den Original-Gwändli